Traktor unterliegt deutlich in Wolgast

Eigentlich sollte es die Generalprobe für das bevorstehende Pokalspiel gegen den Grimmener SV gehen. Doch Traktors Männer sind schon vor der Saison arg gebeutelt. So musste man auf Grund zahlreicher Verletzung ein Drittel der Partie in Unterzahl zu Ende spielen. Das nutzte Gastgeber Wolgast, mit einer breiten Bank gefüllt, dann auch aus. Mit 6:2 gewann der FC Rot-Weiß Wolgast gegen Dargun.

Auf dem gut präparierten Rasenplatz im Wolgaster Peenestadion konnten die Gastgeber den ersten Treffer erzielen. Nach elf Minuten netzte Künnemann nach einem Abwehrpatzter ein, weitere sollten folgen (1:0/11.). Die passende Antwort ließ nicht lange auf sich warten, als die Abseitsfalle der Wolgaster nicht klappte. Binnenböse bediente Westphal, der zum Ausgleich einschob (1:1/13.). Wolgast agierte in Hälfte eins ausschließlich mit langen Bällen von Kapitän Kohr, Traktors Hintermannschaft stellte sich darauf aber ein. Die erneute Führung der Wolgaster resultierte aus einer Ecke. Traktor schaffte es nicht den Ball aus dem Gefahrenbereich zu bugsieren, dann klingelte es erneut (2:1/27.). In Abwesenheit von Stürmer Michael Rehländer schaffte Traktor es nicht, den nötigen Druck auf das letzte Drittel der gegnerischen Hälfte auszuüben. Westphal gelang kurz vor der Pause ein weiterer Treffer, der aber von Schiedsrichter Ulf Kröger wohl zu Recht wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde.

img_4636

Die zweite Halbzeit begann erneut mit einer Darguner Einladung, die der Wolgaster Künnenmann zum 3:1 nutzte. Da waren im zweiten Durchgang gerade einmal drei Minuten gespielt. Binnenböse knickte danach um, probierte es noch, es ging aber nicht weiter. Traktor spielte ab der 60. Minute zu zehnt weiter. Biebel konnte zunächst zwar noch nach einem starken Solo den Anschlusstreffer nach 64 Minuten erzielen, danach fehlten aber die Kräfte. Gefährlich wurde es nochmal durch einen Neise-Abschluss und einen Fernschuss von Oliver Groth. Wolgast wechselte weiter fleißig durch und kam durch Witt (72./Abstauber nach Freistoß) und Kapitän Kohr (80./ direkter Freistoß) zu zwei weiteren Treffern. Der Wolgaster Adebahr erzielte drei Minuten vor Schluss den 6:2-Endstand.

Somit ging die Generalprobe mächtig schief. Auf Grund der angespannten Personalsituation ist das Ergebnis aber zu relativieren. Traktors angeschlagene Leistungsträger wie Jan Koch, Carlo Nennemann, Bob Binnenböse und Michael Rehländer werden versuchen, möglichst schnell wieder fit zu werden. Die medizinische Abteilung arbeitet schon jetzt auf Hochdruck.

Traktor: Krause, Biebel, Peter, Marcel Werner, Groth, Neise, Maik Werner, Westphal, Nennemann, Binnenböse, Hannes Werner

 

 

Newsübersicht

Traktor unterliegt deutlich in Wolgast
Letzter Test: Traktor in Wolgast zu Gast
Gebeutelte Traktoristen unterliegen Hafen
Traktor I testet gegen Hafen Rostock
Rehländer und Grieger harmonieren – Traktors erster Testsieg
Traktor I testet in Kritzmow, Zweite gegen Malchin
Blitzturnier in Malchin: Traktors Elfmeter ausbaufähig
Stephan Seidel übernimmt Traktor als Spielertrainer
Sie fahren voll auf Traktor ab
Traktor II startet neue Saison in der Kreisliga II
Traktors Oldies siegen in Neukalen
„Mit Traktor im Sattel“ bei bestem Wetter
Mit Traktor im Sattel
Traktor und Trainerduo gehen getrennte Wege
Neue Jacken für die F-Junioren
Zimmermann, Lewerenz und Fanter verabschiedet
Traktor gerettet, Kickers JuS bangt
Traktor gegen JuS – Es geht um die Wurst
Vorschau
2:2 in Altentreptow – Traktor vor ultimativen Finale